Explorer Rundreise

22 Tage / 21 Nächte
  • villa de leyva
  • tatacoa wüste
  • kaffeehacienda kolumbien
  • salento
  • jeep kaffeezone
  • marktplatz kaffeezone
  • ort kaffeezone kolumbien
  • kaffeezone
  • medellin
  • Cartagena
  • Frau in Kolumbien
  • islas del rosario

3 Wochen Kolumbien Rundreise

Bei dieser 3 Wochen Kolumbien Rundreise lernen Sie die schönsten Naturparks und die sehenswertesten Städte des Landes kennen. Bei unseren Kolumbien Rundreisen haben Sie die Möglichkeit Kultur und Natur mit einem deutschsprachigem Reiseleiter zu erleben. Erleben Sie die Vielfalt dieses außergewöhnlichen Landes mit folgenden spannenden Sehenswürdigkeiten:

Villa de Leyva

Villa de Leyva ist ein kleines Dorf, dass den Charme aus der Kolonialzeit bis in heutige Zeit bewahrt hat. Zu spanischen Herrschaftszeiten diente der ort als Erholungszentrum der Könige.

Villa de Leyva bei einer 3 wöchigen Rundreise
3 Wochen Kolumbien Rundreise – Villa de Leyva

Kaffee-Dreieck

Die Kaffeezone ist wohl die schönste Region in Kolumbien und bietet mit großen Kaffeeanbauflächen einen grünen Teppich, der durch traditionelle Haziendas begrenzt wird. Die vielen kleinen urtümlichen Dörfchen haben ihren ganz eigenen Charme.

3 Wochen Kolumbien Rundreise – Das Kaffeedreieck

Bogotá

Bogota hat eine Vielzahl an interessanten Bauwerken und Museen zu bieten, besonders die Candelaria in der Hauptstadt Kolumbiens ist einen Besuch wert.

Kirche in Bogota Kolumbien

Medellín

Medellín ist die Stadt des ewigen Frühlings und bietet für Geschichtsfreunde eine Vielzahl an interessanten Museen und Plätzen. Zahlreiche Skulpturen vom kolumbianischen Künstler Fernando Botero schmücken die Innenstadt.

Kirche in Medellin

Guatape

Guatape ist durch seinen riesigen Feld und die zerklüftete Seenlandschaft bekannt. Das Dörfchen Guatape bietet Touristen Reliefkunst gestalteten Häusersockeln in verschiedensten Farbtönen.

Guatape bei einer 3 Wochen Kolumbien Rundreise

Kolonialstadt Cartagena

Cartagena de Indias liegt an der Karibikküste Kolumbiens und ist die schönste Stadt Südamerikas und bietet mit seinen kleinen Gassen und altertümlichen Gebäuden aus dem 16. Jahrhundert eine Magie vergangener Zeiten.

Cartagena in Kolumbien

Islas del Rosario

Die 28 Inseln der Islas del Rosario liegen 40 km von Cartagena entfernt und zählen zum Stadtgebiet. Eine tolle Bademöglichkeit in Kolumbien.

3 Wochen Kolumbien Rundreise-Islas del Rosario

Tatacoa Wüste

Bizarre Landschaften prägen die in Zentralkolumbien gelegene Tatacoa Wüste, welche extrem trocken ist und durch ihre Einzigartigkeit auffällt. Bei einer Individualreise ein Muss für alle Reisenden.

Tatacoa Wüste
  • Deutschsprachige Betreuung

Weitere Rundreisevarianten

Kolumbien Rundreise 1 Woche

Kolumbien Rundreise 2 Wochen

Kolumbien Rundreise 4 Wochen

ABHOLUNGFlughafen Bogota (BOG)
ENDSTATIONFlughafen Bogota (BOG)
LEISTUNGEN
21 x Ü/Frühstück
Alle Transfers laut Programm
Programm mit Ausflügen, Unterkunft und Verpflegung laut Beschreibung.
Lokale deutschsprachige Reiseleiter bei den Ausflügen.
24 Stunden Notfallnummer
Alle Steuern, Eintritte und Abgaben
NICHT INKLUSIVE
Private Reisekrankenversicherung
Flüge, diese können auf Anfrage dazugebucht werden
Nicht angegebene Mahlzeiten und Getränke
Trinkgelder und persönliche Ausgaben
UNTERKUNFT
Casa de la Vega, Boutique Hotel, 3 Nächte (oder ähnliches)
Hospedería La Roca, Hotel im Kolonialstil, 1 Nacht (oder ähnliches)
Oasis de Tatacoa, Mittelklassehotel, 1 Nacht (oder ähnliches)
Hacienda Combia, Kaffee Hacienda, 2 Nächte (oder ähnliches)
Santa Clara Hotel Hacienda, Boutique Hotel, 2 Nächte (oder ähnliches)
La Campana Boutique Medellin, Hotel im Kolonialstil, 4 Nächte (oder ähnliches)
Hotel Hotel Casa Verde, Boutique Hotel, 1 Nacht (oder ähnliches)
Hängematten Arecife, Lodge, 2 Nächte (oder ähnliches)
Hotel 3 Banderas, Hotel im Kolonialstil, 3 Nächte (oder ähnliches)
San Pedro de Majagua, Öko-Hotel, 2 Nächte (oder ähnliches)

Tourverlauf 3 Wochen Kolumbien Rundreise

1

Tag 1 – Anreise nach Bogotá

Ankunft am Flughafen in Bogota, Begrüßung durch deutschsprachigen Mitarbeiter, Transfer zum Hotel und Check-in. Rest des Tages zur freien Verfügung.

2

Tag 2 – Stadtbesichtigung von Bogotá

Nach dem Frühstück, Abholung durch deutschsprachigen Reiseleiter an der Hotelrezeption und Stadtbesichtigung. Bogotá ist eine Stadt mit einer prächtigen Architektur, voller Kultur, freundlichen Leuten und südamerikanischer Atmosphäre. Bogotá ist nicht nur die Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt Kolumbiens. Menschen aus jeder Region wohnen in Bogotá, was die Stadt divers und multikulturell macht. Zudem besteht diese wundervolle Stadt aus einer Mischung kolonialer und moderner Architektur. Dank ihrer geografischen Lage auf einer Höhe von ca. 2.600 m, verfügt die Stadt über mildes Wetter das zwischen 9 und 20ºC variieren kann. Wir laufen entlang der Carrera 7, der hektischen, alten Haupteinkaufstrasse der Stadt und besteigen den höchsten Turm Kolumbiens, den Torre Colpatria (Besuch jedoch nur an den Wochenenden möglich). Die Aussicht ist beeindruckend. Entlang der Septima geht es weiter ins weltberühmte Goldmuseum Bogotas, dem unbestrittenen „MUSS“, wenn man zu Besuch in Kolumbiens Hauptstadt ist. Das Museum vermittelt eindrucksvoll neben der „Faszination Gold“, das Leben und die Gedankenwelt der prä-kolumbianischen Kulturen. Im Anschluss an das Mittagessen, machen wir eine Fahrt mit der Seilbahn auf den Monserrate Berg. Der Blick über die Stadt ist spektakulär und ein Highlight in Kolumbiens Hauptstadt. Wir besichtigen die Klosteranlage, den dazugehörenden botanischen Garten (in knapp 3200 Meter Höhe!) und genießen die traumhafte Aussicht auf die Stadt sowie die angrenzenden Hochlandwälder. Zurück im Stadtzentrum führen wir Sie durch Bogotás Altstadt, das Smaragd- und das Regierungsviertel, wo Sie die Möglichkeit haben, das sehr interessante Botero Museum oder die Casa de Moneda zu besuchen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

3

Tag 3 – Zipaquirá

Nach dem Frühstück, Abholung durch Privatchauffeur an der Hotelrezeption und ca. 1,5 Stunden Fahrt in das Dorf Zipaquirá. Dort besuchen Sie die berühmte Salzkathedrale, eine der größten unterirdischen Salzkathedralen der Welt. Die Besichtigung dauert ca. eine Stunde. Dabei sehen Sie die vierzehn Stationen der letzten Reise Jesus Christus vor der Kreuzigung. Der Weg endet in 180 Meter unter der Erde, wo sich die Kathedrale befindet. Nach der Tour, haben Sie Zeit, den Hauptplatz von Zipaquirá zu erkunden. Anschließend fahren Sie weiter nach Villa de Leyva (Fahrzeit: ca. 3 weitere Stunden). Check-in im Hotel. Rest des Tages frei.

4

Tag 4 – Villa de Leyva

Heute steht Ihnen Ihr spanischsprachiger Fahrer zur Verfügung, um die Sehenswürdigkeiten rund um Villa de Leyva zu erkunden. Besuch des Dominikanerklosters Ecce Homo aus dem 17. Jahrhundert und eines Fossils, das wahrscheinlich schon über 150 Millionen Jahre alt ist, abschliessend wird das Haus Casa Terarcota besucht. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, um Villa de Leyva auf eigene Faust zu erkunden.

5

Tag 5 – Tatacoa Wüste

Nach dem Frühstück, Abholung durch deutschsprachigen Reiseleiter an der Hotelrezeption. Danach fahren wir ca. 5-6 Stunden in Richtung Tatacoa Wüste, bis wir das Dorf Aipe erreichen. Dort angekommen, wartet bereits ein lokaler Guide, mit dem wir gemeinsam auf einem Boot den Magdalena Fluss überqueren. Nach einer ca. 10 min Bootsfahrt, geht es per Mototaxi weiter in Richtung Villavieja zum Hotel. Währenddessen fährt Ihr Privatchauffeur mit dem Gepäck über Neiva nach Villavieja, wo er ca. 2 Stunden später im Hotel ankommen wird. Am Nachmittag ca. 20 min Transfer zur Tatacoa Wüste. Danach machen wir eine Wanderung durch den Cusco Canyon, der rötliche Teil der Wüste, wo Ihnen der Guide mehr über die geologische Formationen, sowie die Fauna und Flora der Region erklären wird. Anschließend besichtigen wir noch den grauen Teil der Wüste, wo Sie  großartigen Felsformationen bestaunen können. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit, sich in den natürlichen Schwimmbecken der Wüste zu entspannen. Gesamtdauer der Wanderung ca. 2 Stunden. Rückfahrt in das Hotel und gemeinsames Abendessen.

6

Tag 6 – Kaffeedreieck (Cafe del Triangulo)

Nach dem Frühstück, Abholung durch Privatchauffeur an der Hotelrezeption, ca. 1-stündiger Transfer zum Flughafen von Neiva und ca. 4-stündiger Flug nach Armenia mit Zwischenstopp in Bogotá. Armenia liegt auf ca. 1.500 m und ca. 300 km westlich der Hauptstadt in der zentralen Gebirgskette (Cordillera central). Gleichzeitig ist Armenia das wirtschaftliche Zentrum einer Region, die hauptsächlich vom Kaffeeanbau lebt. Sie befinden sich hier im sogenannten Kaffee-Dreieck (Triangulo del Cafe). Dieses Areal umfasst ca. 350.000 ha und erstreckt sich über mehrere Landesteile. Die Region gilt als eine der schönsten im Land. Gründe dafür sind: das schöne Wetter,  die erstaunliche Natur mit exotischer Fauna und Flora und die liebevollen Häuser mit Terrakotta Dächern. Das hat auch 2011 die UNESCO dazu veranlasst, die Kaffeeanbaugebiete in der westlichen und zentralen Kordillere in das UNESCO-Weltkulturerbe aufzunehmen. Ankunft in Armenia, Abholung durch Privatchauffeur, Transfer zur Kaffeefinca El Horizonte mit und Check-in. Rest des Tages frei.

7

Tag 7 – Salento

Nach dem Frühstück, Abholung durch deutschsprachigem Reiseleiter an der Hotelrezeption und ca. 1 Stunde Fahrt in das Dorf Salento, das sich im Herzen der Kaffeeregion befindet. Genießen Sie dieses pittoreske Dorf mit seiner bunten Architektur und besuchen Sie einige der Kunsthandwerkgeschäfte. Weiterfahrt in das benachbarte Cocora-Tal, das sich auf einer Höhe von 1.800 bis 2.400 m im Los Nevados Naturpark befindet. Hier machen wir eine 6-stündige Wanderung entlang der immens hohen Wachspalmen, Kolumbiens Nationalbaum. Mit bis zu 60 m Höhe gilt diese Palmenart als die höchste der Welt. Die Trekkingtour führt uns abschließend in das Naturreservat von Acaime, ein besonderer Ort, um verschiedene Kolibris zu beobachten. Nach der Tour fahren Sie zurück zu Ihrem Hotel.

8

Tag 8 – Kaffeeproduktion & Filandia

Nach dem Frühstück, Abholung durch deutschsprachigen Reiseleiter an der Hotelrezeption und halbtägige Kaffeetour. Während dieser Tour wandern Sie durch die Kaffeeplantagen und erfahren alles rund um das Thema Kaffee, von der Pflanze bis zur leckeren Tasse. Erlernen Sie ebenfalls auf welche Merkmale es ankommt, um verschiedene Kaffeesorten voneinander zu unterscheiden. Genießen Sie gleichzeitig die Flora und Fauna dieser wunderschönen Region. Gegen Mittag, ca. 1 Stunde Fahrt nach Filandia, um dieses typisch kolumbianische Dorf zu besuchen. Anschließend geht die Fahrt (ca. 1 Stunde) weiter nach Santa Rosa de Cabal, wo Sie übernachten werden. Check-in im Hotel.

9

Tag 9 – Bonita-Farm in Pereira

Nach dem Frühstück, Abholung durch deutschsprachigen Reiseleiter an der Hotelrezeption. Danach besuchen wir den Biopark „Bonita-Farm“, welcher von  einem kolumbianischen Biologen privat aufgebaut und geführt wird. In dem Bioppark inklusive Schmetterlingszucht können Sie verschiedene Pflanzen, Schmetterlinge und Tiere aus ganz Südamerika entdecken. Ziel und Motivation der engagierten Betreiber ist es, die Vielfalt und Einzigartigkeit der Natur fühl- und erlebbar zu machen und über das vermittelte Naturverständnis nachhaltig etwas für den hiesigen Umwelt- und Naturschutz beizutragen. Während der geführten Tour bekommen wir interessante Informationen über die Pflanzen und Tiere der Region, deren biologische Zusammenhänge und Wechselwirkungen. Der Nachmittag steht ganz im Zeichen von Erholung und Entspannung. Es geht zu den Thermalquellen von Santa Rosa de Cabal, dem zweifellos schönsten Thermalbad Kolumbiens. In einer wunderschön in die Landschaft integrierten Anlage erwarten Sie 4 große Pools mit warmen bzw. heißen Thermalwasser. Als kleine Abkühlung bietet sich zwischendurch eine Dusche unter dem hauseigenen Wasserfall an. Auf dem Rückweg machen wir noch einen kleinen Zwischenstopp in Santa Rosa de Cabal, wo wir die mit Abstand besten Chorizos (Bratwürste) des Landes verköstigen werden.

10

Tag 10 – Medellín

Nach dem Frühstück, Abholung durch Privatchauffeur an der Hotelrezeption und ca. 6,5 Stunden Fahrt über wunderschöne Täler nach Medellín. Medellín ist Hauptstadt des Bezirks Antiqouita und mit ca. 2,4 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Kolumbiens. Früher vor allem bekannt für ihr Drogenkartell und die hohe Kriminalitätsrate, hat sie seither eine rasante Entwicklung genommen und wurde 2012 vom Wall Street Journal zur innovativsten Stadt der Welt gekürt. Ihre Unterkunft befindet sich im Stadtteil El Poblado, eine reiche und sichere Nachbarschaft. Machen Sie einen Rundgang und entdecken Sie die vielen modernen Restaurants, gemütlichen Cafés, luxuriösen Einkaufszentren und wunderschönen Parkanlagen. Medellín, die auch als “die Stadt des ewigen Frühlings” bekannt ist, verdankt ihren Namen dem ganzjährigen milden Klima.

11

Tag 11 – Stadtbesichtigung von Medellín

Nach dem Frühstück, Abholung durch deutschsprachigen Reiseleiter an der Hotelrezeption und Stadtbesichtigung. Sie erkunden das historische Zentrum und besuchen den Botero Platz. Der aus Medellín stammende Künstler Fernando Botero hat der Stadt diverse Skulpturen geschenkt, die sich mehrheitlich auf diesem Platz befinden. Anschließend fahren Sie mit der Seilbahn nach Santo Domingo, früher eines der gefährlichsten Viertel der Stadt. Von hier aus können Sie unvergessliche Aussichten auf die Stadt genießen und mehr über die Wandlung einer der gefährlichsten Städte der Welt zu einer innovativen Stadt erfahren. Am Nachmittag fahren Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wieder zurück zu Ihrem Hotel.

12

Tag 12 – Guatapé

Nach dem Frühstück, Abholung durch deutschsprachigen Reiseleiter an der Hotelrezeption und ca. 2 Stunden Fahrt in das Dorf Guatapé. Nach der Erkundung dieses farbenfrohen kolonialen Dorfes, fahren Sie weiter zum nahegelegenen El Peñol Fels. Dort steigen Sie 740 Stufen hinauf, um den Gipfel des Felsens zu erreichen. Vom Gipfel aus genießen Sie eine unvergessliche Aussicht auf die Umgebung von Guatapé. Nach dem Mittagessen, geht es wieder zurück nach Medellín. Rest des Tages zur freien Verfügung.

13

Tag 13 – Santa Fé de Antioquía

Nach dem Frühstück, Abholung durch deutschsprachigen Reiseleiter an der Hotelrezeption und Tagesausflug nach Santa Fé de Antioquía. Sie fahren für ca. 2 Stunden durch die Berge von Antioquía, bis Sie Santa Fé de Antioquía erreichen. Das Dorf wurde 1541 auf der westlichen Seite des Cauca Flusses gegründet und war damals die erste Hauptstadt der Region Antioquía. Dank seiner kolonialen Architektur mit zahlreichen Kirchen und Plätzen wurde es in die Liste der Kulturerbstätten Kolumbiens aufgenommen. Nach dem Besuch der Stadt, besichtigen Sie die Puente de Occidente, eine der längsten und ältesten Hängebrücken in Lateinamerika, welche die Gemeinden Olaya und Santa Fe de Antioquia östlich und westlich des Flusses Cauca verbindet. Während der Tour haben Sie auch die Möglichkeit, das Museum Juan del Corral zu besichtigen. Am Nachmittag fahren Sie wieder zurück nach Medellín. Rest des Tages zur freien Verfügung.

14

Tag 14 – Santa Marta

Nach dem Frühstück, Abholung durch Privatchauffeur an der Hotelrezeption, Transfer zum Flughafen von Medellín und ca. 75 min Flug nach Santa Marta. Die Stadt Santa Marta liegt in der Nähe der Sierra Nevada de Santa Marta, an der Karibikküste. Vor ihrer Gründung durch den spanischen Eroberer Rodrigo de Bastidas, haben schon die Tayrona, eine alte präkolumbianische Kultur, diese Region bewohnt. Der belebte Hafen war zugleich die erste spanische Siedlung in Kolumbien. Santa Marta ist ein beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge in den Tayrona-Nationalpark und kulturelles Zentrum der Region. Abholung am Flughafen durch Privatchauffeur, Transfer zum Hotel und Check-in. Rest des Tages zur freien Verfügung.

15

Tag 15 – Tayrona-Nationalpark

Nach dem Frühstück, Abholung durch Privatchauffeur und ca. 30 min Fahrt zum Tayrona-Nationalpark. Der Tayrona-Nationalpark im Norden Kolumbiens ist ein großes Naturschutzgebiet, das sich über die Ausläufer der Sierra Nevada de Santa Marta an der karibischen Küste erstreckt. Der Nationalpark ist für seine mit Palmen gesäumten Buchten, Küstenlagunen, Regenwald und reiche Artenvielfalt bekannt. Allgemein wird der Nationalpark als das schönste Naturreservat Kolumbiens angesehen. Die weißen Strände und die tropischen Regenwälder vermischen sich hier und machen daraus einen magischen Ort. Der Tayrona-Nationalpark garantiert entspannte Tage am Strand und spannende Ausflüge in den angrenzenden Dschungel.

16

Tag 16 – Tayrona-Nationalpark

Der Tayrona-Nationalpark bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten, um sich zu entspannen. Schwimmen Sie im kristallklaren Meer oder spazieren Sie entlang der wunderschönen Strände der Karibikküste. Besuchen Sie Arrecifes, einer der schönsten Strände der Region, wo man jedoch aufgrund der starken Strömung nicht schwimmen kann. Ein Besuch lohnt sich dennoch. Wandern Sie 15 Minuten weiter zum Strand Arenillas, wo Sie schwimmen können. Von hier aus gelangen Sie zu dem berühmten Strand La Piscina oder zu Cabo San Juan.

17

Tag 17 – Cartagena

Nach dem Frühstück, Wanderung zum Eintritt des Nationalparks und ca. 4 Stunden Fahrt mit Privatchauffeur nach Cartagena de Indias. Diese wunderschöne Stadt wurde 1533 von Pedro de Heredia gegründet und ist auf der Liste der UNESCO Weltkulturerbe, dank des kolonialen Baustils und gut erhaltenem historischen Zentrum. Cartagena ist gleichzeitig die Hauptstadt des Departemento Bolívar und wird oft als „Perle oder Königin der Karibik“ bezeichnet. Mit rund 1 Mio. Einwohnern ist Cartagena auch die bedeutendste Hafenstadt an Kolumbiens Karibikküste. Check-in im Hotel. Rest des Tages zur freien Verfügung.

18

Tag 18 – Stadtbesichtigung von Cartagena

Nach dem Frühstück, Abholung durch deutschsprachigen Reiseleiter an der Hotelrezeption und Stadtbesichtigung. Zusammen mit Ihrem Guide werden Sie eine ca. 4 stündige Tour durch die Stadt machen, teilweise im klimatisierten Wagen und teilweise zu Fuss. Am Besichtigungsprogrammen stehen unter Anderem: die Festung San Felipe, das Kloster Virgen de la Popa, die Altstadt, die Jesuitenkirche uvm. Bitte denken Sie daran, dass Cartagena sehr heiß ist. Wir empfehlen Ihnen deshalb, genügend Wasser und Sonnencreme bei diesem Ausflug mitzunehmen. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen der Stadt zur Verfügung.

19

Tag 19 – Rosario Inseln

Nach dem Frühstück, Abholung durch Privatchauffeur an der Hotelrezeption und Transfer zum Pier. Von dort bringt Sie ein Motorboot zur Isla Grande, die größte Insel des Archipels der Islas del Rosario. Check-in im Hotel. Freie Zeit zum Relaxen, Schnorcheln und Baden im türkisblauen Wasser.

20

Tag 20 – Rosario Inseln

Tag zur freien Verfügung.

21

Tag 21 – Rückfahrt Cartagena

Gegen 15.00 Uhr werden Sie an der Hotelrezeption abgeholt und wieder zurück nach Cartagena gebracht. Check-in im Hotel. Genießen Sie den letzten Abend Ihrer Reise in Cartagena.

22

Tag 22 – Transfer zum Flughafen 

Nach dem Frühstück, Transfer zum Flughafen von Cartagena mit Privatchauffeur, ca. 90 min Flug nach Bogotá und Ende der Reise. Von Bogotá aus erfolgt die Heimreise nach Deutschland.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Explorer Rundreise“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.