Explorer Mietwagenrundreise

21 Tage / 20 Nächte
  • tatacoa wüste
  • kaffeehacienda kolumbien
  • ort kaffeezone kolumbien
  • kaffeezone
  • medellin
  • Cartagena
  • Frau in Kolumbien
  • Cali
  • seilbahn medellin
  • straßenbahn medellin
  • Bogota Kirche
  • Bogota
  • san augustin
  • santa marta

3 Wochen Kolumbien Mietwagenrundreise

Entdecken Sie bei dieser 3 Wochen Kolumbien Mietwagenrundreise die schönsten Naturparks und die sehenswertesten Städte und Orte des Landes kennen. Sie sitzen selbst am Steuer eines  Kolumbien Mietwagen und erleben die Magie Kolumbiens mit diesen spannenden Reisezielen:

Kaffee-Dreieck

Das Kaffee-Dreieck ist wohl die schönste Region in Kolumbien und bietet mit großen Kaffeeanbauflächen einen grünen Teppich, der durch traditionelle Haziendas begrenzt wird. Die vielen kleinen urtümlichen Dörfchen haben ihren ganz eigenen Charme.

Das Kaffeedreieck

Bogotá

Bogota hat eine Vielzahl an interessanten Bauwerken und Museen zu bieten, besonders die Candelaria in der Hauptstadt Kolumbiens ist einen Besuch wert.

Kirche in Bogota Kolumbien

Medellín

Medellín ist die Stadt des ewigen Frühlings und bietet für Geschichtsfreunde eine Vielzahl an interessanten Museen und Plätzen. Zahlreiche Skulpturen vom kolumbianischen Künstler Fernando Botero schmücken die Innenstadt.

Kirche in Medellin

Kolonialstadt Cartagena

Cartagena de Indias liegt an der Karibikküste Kolumbiens und ist die schönste Stadt Südamerikas und bietet mit seinen kleinen Gassen und altertümlichen Gebäuden aus dem 16. Jahrhundert eine Magie vergangener Zeiten.

Cartagena in Kolumbien

Calí

Calí wird auch als die Hauptstadt des Salsas gefeiert. In den zahlreichen Lokalen gibt es ein turbulentes Nachtleben. Weitere Highlights sind die neoklassizistische Kathedrale San Pedro und der complejo religioso de San Francisco.

Salsa in Cali
Salsa Tanz in Cali

San Augustín

San Augustín ist wegen seines archäologischen Parks bekannt. Dieser beherbergt zahlreiche Skulpturen aus der Zeit von 100 bis 1200 nach Christus. Das Gebiet gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

San Augustin

Tatacoa Wüste

Bizarre Landschaften prägen die in Zentralkolumbien gelegene Tatacoa Wüste, welche extrem trocken ist und durch ihre Einzigartigkeit auffällt. Bei einer Individualreise ein Muss für alle Reisenden.

Tatacoa Wüste

Tayrona-Nationalpark

Der Tayrona-Nationalpark ist der größte Naturpark Kolumbiens und bietet mit den Pueblito Ruinen eine prähistorische Fundstätte. Palmen gesäumte Buchten, Küstenlagunen und Regenwald prägen das Landschaftsbild.

Tayrona Nationalpark in Kolumbien
  • Deutschsprachige Betreuung

Interesse an einer Komfortrundreise mit deutschsprachigen Guide ?

Kolumbien Rundreise 1 Woche

Kolumbien Rundreise 2 Wochen

Kolumbien Rundreise 3 Wochen

Kolumbien Rundreise 4 Wochen

ABHOLUNGFlughafen Bogota (BOG)
ENDSTATIONFlughafen Bogota (BOG)
LEISTUNGEN
20 x Ü/Frühstück
Alle Transfers laut Programm
Programm mit Ausflügen, Unterkunft und Verpflegung laut Beschreibung.
Lokale deutschsprachige Reiseleiter bei den Ausflügen
Mietwagen der Kategorie GX – Renault Duster (oder ähnlichen) mit Vollkaskoversicherung, GPS und Karte von Kolumbien
24 Stunden Notfallnummer (Deutsch)
Alle Steuern, Eintritte und Abgaben
NICHT INKLUSIVE
Private Reisekrankenversicherung
Flüge, diese können auf Anfrage dazugebucht werden
Nicht angegebene Mahlzeiten und Getränke
Trinkgelder und persönliche Ausgaben
UNTERKUNFT
Casa Deco, Boutique Hotel, 2 Nächte (oder ähnliches)
Oasis de Tatacoa, Mittelklassehotel, 1 Nacht (oder ähnliches)
Hotel Monasterio San Agustin, 4* Hotel, 2 Nächte (oder ähnliches)
Hotel Dann Monasterio, 4* Hotel, 2 Nächte (oder ähnliches)
Hotel Cosmos Calí, 4* Hotel, 2 Nächte (oder ähnliches)
Hacienda Combia, Kaffee Hacienda, 3 Nächte (oder ähnliches)
Hotel Estelar El Cable, 3* Hotel, 1 Nacht (oder ähnliches)
La Campana Boutique Medellin, Hotel im Kolonialstil, 3 Nächte (oder ähnliches)
Hotel 3 Banderas, Hotel im Kolonialstil, 2 Nächte (oder ähnliches)
Villa Maria Tayrona, Öko-Hotel, 2 Nächte (oder ähnliches)

1

Tag 1 – Anreise nach Bogotá

Ankunft am Flughafen in Bogota, Begrüßung durch deutschsprachigen Mitarbeiter, Transfer zum Hotel und Check-in. Rest des Tages zur freien Verfügung.

2

Tag 2 – Stadtbesichtigung von Bogotá

Nach dem Frühstück, Abholung durch deutschsprachigen Reiseleiter an der Hotelrezeption und Stadtbesichtigung. Bogotá ist eine Stadt mit einer prächtigen Architektur, voller Kultur, freundlichen Leuten und südamerikanischer Atmosphäre. Bogotá ist nicht nur die Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt Kolumbiens. Menschen aus jeder Region wohnen in Bogotá, was die Stadt divers und multikulturell macht. Zudem besteht diese wundervolle Stadt aus einer Mischung kolonialer und moderner Architektur. Dank ihrer geografischen Lage auf einer Höhe von ca. 2.600 m, verfügt die Stadt über mildes Wetter das zwischen 9 und 20ºC variieren kann. Wir laufen entlang der Carrera 7, der hektischen, alten Haupteinkaufstrasse der Stadt und besteigen den höchsten Turm Kolumbiens, den Torre Colpatria (Besuch jedoch nur an den Wochenenden möglich). Die Aussicht ist beeindruckend. Entlang der Septima geht es weiter ins weltberühmte Goldmuseum Bogotas, dem unbestrittenen „MUSS“, wenn man zu Besuch in Kolumbiens Hauptstadt ist. Das Museum vermittelt eindrucksvoll neben der „Faszination Gold“, das Leben und die Gedankenwelt der prä-kolumbianischen Kulturen. Im Anschluss an das Mittagessen, machen wir eine Fahrt mit der Seilbahn auf den Monserrate Berg. Der Blick über die Stadt ist spektakulär und ein Highlight in Kolumbiens Hauptstadt. Wir besichtigen die Klosteranlage, den dazugehörenden botanischen Garten (in knapp 3200 Meter Höhe!) und genießen die traumhafte Aussicht auf die Stadt sowie die angrenzenden Hochlandwälder. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

3

Tag 3 – Fahrt zur Tatacoa Wüste

Nach dem Frühstück, Abholung durch deutschsprachigen Reiseleiter an der Hotelrezeption und Fahrt zu der Mietwagenstation Loaliza. Danach geht es in die 330 km² Tatacoa Wüste. Diese verdankt ihre Entstehung der besonderen geografischen Lage zwischen den beiden Gebirgszügen der Zentral- und der Ostkordillere in einem Trockenbecken am Fuß der Ostkordillere. Dadurch liegt sie im doppelten Regenschatten und bleibt auch in der Regenzeit meist niederschlagsarm. Da es so gut wie keine Lichtverschmutzung gibt, eignet sich die Region sehr dazu, die Sterne bei Nacht zu beobachten.

4

Tag 4 – Fahrt nach San Agustín

San Agustín ist eine Gemeinde im Departamento Huila im Süden Kolumbiens. Sie liegt 227 km von Neiva, der Hauptstadt des Departamentos, entfernt und hat etwa 30000 Einwohner. San Agustín wurde ursprünglich im Jahr 1752 von Alejo Astudillo gegründet, später jedoch von Indigenen angegriffen und zerstört. Den heutigen Ort gründete Lucas de Herazo y Mendigaña im Jahr 1790. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 18 °C. Die Gegend erlangte ihre Bekanntheit durch archäologische Funde aus präkolumbischer Zeit, die im Parque Arqueológico San Agustín zu sehen sind. Der Park stellt wegen der vielen Besucher aus Kolumbien und der Welt eine wichtige Einnahmequelle dar und gehört seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

5

Tag 5 – Tag zur freien Verfügung

An diesen Tag können Sie den Archäologischen Park von San Agustin besuchen.

6

Tag 6 – Fahrt nach Popayán

Das 1537 von Sebastian de Belalcázar gegründete Popayán ist die Hauptstadt des Departamento Cauca. Es liegt zwischen der westlichen und der zentralen Andenkordillere im Südwesten des Landes. Die Altstadt Popayans mit ihren weißen Kolonialbauten gilt als eine der schönsten Südamerikas.

7

Tag 7 – Tag zur freien Verfügung

An diesen Tag können sie den Silvia Market Besuchen (ca. 1 Stunde Fahrt).

8

Tag 8 – Fahrt nach Calí

Calí ist die Hauptstadt des Departamentos Valle del Cauca und drittgrößte Stadt Kolumbiens, gelegen im Tal des Cauca-Flusses. Östlich der Stadt fließt der Cauca-Fluss und westlich sind die berühmten Farallones de Cali zu finden, die einen Teil der West-Kordilleren der Anden bilden. Die Lage im Valle del Cauca, das warme Klima und das bergige Terrain machen die Stadt und ihre Umgebung zu einer Region mit großem Naturreichtum. Cali ist berühmt für den Salsatanz. Jährlich findet dort im Dezember die Feria de Cali statt, ein internationales Salsafestival mit Modeschauen, Schönheitswettbewerben und Gastronomie.

9

Tag 9 – Tag zur freien Verfügung

10

Tag 10 – Fahrt zum Kaffeedreieck

Die Kaffeezone ist sowohl geografische, kulturelle als auch ökonomische Region Kolumbiens formiert aus den Departments Caldas, Risaralda und Quindío, die sich seit dem 20. Jahrhundert der Kaffeeproduktion verschrieben hat. Viele der Fincas (Kaffeefarmen) nehmen die Gelegenheit, die ihnen der Tourismus bietet, gerne auf, und heißen Besucher auf ihren Plantagen willkommen, um ihr Wissen über den Kaffeeprozess weiterzugeben und zu vermitteln. Die „Kaffeelandschaft“ wurde aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung für Kolumbien deshalb 2011 von der UNESCO als Weltkulturerbe deklariert

11

Tag 11 – Tag zur freien Verfügung

An diesem Tag können Sie die Kaffeeproduktion in Combia besichtigen.

12

Tag 12 – Tag zur freien Verfügung

An diesem Tag können Sie das Cocora Tal und Salento besuchen.

13

Tag 13 – Fahrt nach Manziales

Manizales ist die Haupstadt des Departamento Caldas und liegt in Sichtweite des Vulkans Nevado de Ruiz in der Kaffeezone an der Westseite der zentralen Andenkordillere. Die Stadt wurde 1849 gegründet und erlebt im Moment einen wirtschaftlichen, industriellen und kulturellen Aufschwung, was im Gegenzug zu mehr Besuchern der Stadt führt. Des Weiteren ist sie idealer Ausgangspunkt für Tagesausflüge zum Los Nevados Nationalpark und zum Vulkan Nevado de Ruiz.

14

Tag 14 – Fahrt nach Medellín

Medellín ist die Hauptstadt des Departments Antioquia und liegt im Nordwesten Kolumbiens im Zentrum des Aburrá Tals, durch das von Norden nach Süden auch der Fluss Medellín fließt. Wegen seinen ganzjährig angenehm warmen Temperaturen ist Medellín ebenso als „Stadt des ewigen Frühlings“ bekannt. Mit drei Millionen Einwohnern ist Medellín die zweitgrößte Stadt Kolumbiens. Medellín sticht als Gastgeber verschiedener Veranstaltungen, Messen, wie beispielsweise die weltweit bekannte Blumenmesse, und als Kulturzentrum des Landes hervor und erlangt damit Berühmtheit als eine der wichtigsten kulturellen Zentren Kolumbiens.

Heute erfolgt die Rückgabe Ihres Mietwagens!

Ein deutschsprachiger Mitarbeiter fährt Sie anschließend in Ihr Hotel.

15

Tag 15 – Stadtbesichtigung von Medellín

Nach dem Frühstück, Abholung durch deutschsprachigen Reiseleiter an der Hotelrezeption und Stadtbesichtigung. Sie erkunden das historische Zentrum und besuchen den Botero Platz. Der aus Medellín stammende Künstler Fernando Botero hat der Stadt diverse Skulpturen geschenkt, die sich mehrheitlich auf diesem Platz befinden. Anschließend fahren Sie mit der Seilbahn nach Santo Domingo, früher eines der gefährlichsten Viertel der Stadt. Von hier aus können Sie unvergessliche Aussichten auf die Stadt genießen und mehr über die Wandlung einer der gefährlichsten Städte der Welt zu einer innovativen Stadt erfahren. Der Nachmittag steht Ihnen für eigenen Unternehmungen in der Stadt zur Verfügung.

16

Tag 16 – Tag zur freien Verfügung

17

Tag 17 – Cartagena

Nach dem Frühstück, Fahrt mit Privatchauffeur zum Flughafen von Medellín und ca. xx Stunden Flug nach Cartagena de Indias. Diese wunderschöne Stadt wurde 1533 von Pedro de Heredia gegründet und ist auf der Liste der UNESCO Weltkulturerbe, dank des kolonialen Baustils und gut erhaltenem historischen Zentrum. Cartagena ist gleichzeitig die Hauptstadt des Departemento Bolívar und wird oft als „Perle oder Königin der Karibik“ bezeichnet. Mit rund 1 Mio. Einwohnern ist Cartagena auch die bedeutendste Hafenstadt an Kolumbiens Karibikküste. Abholung am Flughafen durch deutschsprachigen Reiseleiter, Transfer zum Hotel und Check-in. Rest des Tages zur freien Verfügung.

18

Tag 18 – Stadtbesichtigung von Cartagena

Nach dem Frühstück, Abholung durch deutschsprachigen Reiseleiter an der Hotelrezeption und Stadtbesichtigung. Zusammen mit Ihrem Guide werden Sie eine ca. 4 stündige Tour durch die Stadt machen, teilweise im klimatisierten Wagen und teilweise zu Fuss. Am Besichtigungsprogrammen stehen unter Anderem: die Festung San Felipe, das Kloster Virgen de la Popa, die Altstadt, die Jesuitenkirche uvm. Bitte denken Sie daran, dass Cartagena sehr heiß ist. Wir empfehlen Ihnen deshalb, genügend Wasser und Sonnencreme bei diesem Ausflug mitzunehmen. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen der Stadt zur Verfügung.

Hinweis: Bei dieser Tour kann man zwischen dem Besuch von La Popa oder das  Kloster San Pedro Claver wählen.

19

Tag 19 – Santa Marta

Nach dem Frühstück, Abholung durch deutschsprachigen Reiseleiter an der Hotelrezeption und Fahrt nach Santa Marta. Die Stadt Santa Marta liegt in der Nähe der Sierra Nevada de Santa Marta, an der Karibikküste. Vor ihrer Gründung durch den spanischen Eroberer Rodrigo de Bastidas, haben schon die Tayrona, eine alte präkolumbianische Kultur, diese Region bewohnt. Der belebte Hafen war zugleich die erste spanische Siedlung in Kolumbien. Santa Marta ist ein beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge in den Tayrona-Nationalpark und kulturelles Zentrum der Region. Nach der Stadtbesichtigung, Weiterfahrt zum Hotel in der Nähe des Tayrona Nationalparks.

20

Tag 20 – Tag zur freien Verfügung 

21

Tag 21 – Transfer zum Flughafen 

Nach dem Frühstück, Transfer zum Flughafen von Santa Marta mit deutschsprachigem Reiseleiter, ca. xx min Flug nach Bogotá und Ende der Reise.

WICHTIGES ZUM MIETWAGEN


– Mindestalter: 21 Jahre, mind. 3 Jahre Fahrpraxis. Der Mieter muss im Besitz eines gültigen nationalen Führerscheins, eines Passes und eines gültigen Rückflugtickets sein

– Bestätigt wird die Kategorie von der Mietwagenfirma je nach Verfügbarkeit, kein bestimmtes Fahrzeug

– Das Auto wird gewaschen und mit einem bestimmten Tankstand abgeholt, es wird bitte genauso auch wieder zurückgegeben. Bei der Mietwagenentgegennahme, sowie bei der Abgabe, werden sie jeweils von einem Guide begleitet

– Internationale Kreditkarte zur Kautionshinterlegung in Höhe von 750-1100 USD erforderlich

– 1 Miet-Tag = 24 Stunden ab dem Zeitpunkt der Wagenübernahme. Bei Zeitüberschreitungen wird vor Ort eine Nachbelastung fällig, bei verkürzter Mietdauer erfolgt keine Rückerstattung

Die Versicherung wird von Suramericana gestellt. Die Kaution beträgt 1.000.000 COP für die Kategorien C, F und H. Für die anderen Kategorien beträgt die Kaution 1.500.000 COP.

– 100% Absicherung (gilt nicht für Kategorie G und P)

– nicht inklusive: Verlust von Dokumenten oder Kennzeichen, Felgen und Schlüssel, außerdem Bußgelder sowie Schäden durch Zweckentfremdung/schädlichen Umgang

– kein Selbstbehalt

– Bitte beachten Sie, dass es in mehreren Städten Kolumbiens „Pico & Placa“ gibt, was heißt, dass man je nach Nummernschild zu bestimmten Uhrzeiten und Tagen nicht fahren darf

– Hier sind alle Städte aufgeführt, wo es Pico & Placa gibt. Die Nummern bedeuten immer, dass Autos, deren Nummernschilder mit einer dieser Zahlen enden, an diesen Tagen nicht fahren dürfen. Regelungen wechseln monatlich. Bitte unter http://www.picoyplaca.info/ aktuelle Infos abrufen.

Bogotá: Fahrverbot von 6:00 – 08:30 und 15:00 – 19:30.

Cali: Fahrverbot von 7:00 – 10:00 und 17:00 – 20:00.

Mon: 9-0

Tue: 1-2

Wed: 3-4

Thu: 5-6

Fri: 7-8

Armenia: Fahrverbot von 8:00 – 20:00.

Mon: 0-1

Tue: 2-3

Wed: 4-5

Thu: 6-7

Fri: 8-9

Pereira: Fahrverbot von 7:00 – 20:00.

Mon: 0-1

Tue: 2-3

Wed: 4-5

Thu: 6-7

Fri: 8-9

Medellín: Fahrverbot von 7:00 – 8:30 und 17:30 – 19:00.

Mon : 8-9-0-1

Tue: 2-3-4-5

Wed: 6-7-8-9

Thu: 0-1-2-3

Fri: 4-5-6-7

– Spanischkenntnisse sind besonders bei Fahrten durch ländliche Gegenden von Vorteil

– Wir empfehlen häufiger zu tanken, da es auf manchen Strecken nur wenige Tankstellen gibt, wie z.B. zwischen Ibagué und Armenia. Es ist zwar keine weite Strecke über die mittlere Andenkette bis in die Kaffeezone, aber es gibt unterwegs keine weiteren Tankstellen

– Wir empfehlen, immer früh loszufahren und vor Einbruch der Dunkelheit am jeweiligen Ziel anzukommen. Die Straßen sind nicht immer in gutem Zustand sind und unerwartete Schlaglöcher und Risse können in der Dunkelheit schnell zur Gefahr werden

– Auf den Landstraßen gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h (wenn nicht anders ausgeschildert). Es gibt häufig Geschwindigkeitskontrollen

– Bei durchgezogener Linie darf nicht überholt werden, auch das wird kontrolliert

– Es wird generell relativ viel überholt, auch rechts, weil viele LKWs unterwegs sind

– Es ist normal, häufig Militär und Polizei an den Straßen zu sehen. Das Militär grüßt Sie gerne mit einem “erhobenen Daumen” und freut sich, wenn man genauso zurückgrüßt

– Die kolumbianischen Behörden erheben eine Mautgebühr auf Überlandstraßen, diese liegt normalerweise zwischen 7.000 und 12.000 Pesos

– Eine weitere wichtige Information bezieht sich auf die Benutzung von Toiletten auf der Straße. Obwohl Sie in anderen Momenten oft gute Einrichtungen finden, können sie unter den internationalen Standards liegen. Es ist ratsam, Ihr eigenes Toilettenpapier mitzubringen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Explorer Mietwagenrundreise“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

REISEANFRAGE

Schön dass Sie sich für eine Reise in die Dominikanische interessieren. Gerne helfen wir Ihnen bei ihrer Reiseplanung weiter.

Angefragte Reise

X
REISEANFRAGE